TarmstedterHeimatfreunde e.V.

Tarmstedter Heimatfreunde besuchen Brauerei im Ort

Neugierig waren sicher alle, wie das original Tarmstedter Bier wohl schmeckt, als sie sich am Sonnabend, dem 05.08.2017, auf den Weg zur Brauerei "Burzel Bräu" machten. Aber die Heimatfreunde und einige Sympathisanten dieses Vereins waren ausnahmslos begeistert von den zwei Sorten Bier, die in dieser kleinen Brauerei hergestellt werden und die sich jeder selbst zapfen durfte.

Bevor es aber zum genüsslichen und gemütlichen Teil der Veranstaltung ging, erzählte Torben Sass als Inhaber der Brauerei mit launigen Worten, wie er auf die Idee gekommen ist, dieses Unternehmen, das seit 2013 besteht, zu gründen. Er ging auch auf die vielfältigen Zutaten und Arbeitsgänge des Bierbrauens ein. Und so mancher Zuhörer war erstaunt, dass das Bier nach der Fertigstellung noch 6 Wochen reifen muss.

Ein wenig stolz wirkte der Brauereiinhaber schon, als er darauf hinwies, dass sein Bier nicht gefiltert wird und damit als Handwerkerbier bezeichnet werden kann. "Dadurch bleibt der Charakter des Bieres erhalten, während das Bier der großen Brauereien vor dem Abfüllen einen Filter durchläuft", erklärte er. Außerdem würden seine Biere nur mit Tarmstedter Wasser hergestellt.

Nach dem Vortrag des Braumeisters zogen sich die Anwesenden in das auf dem Hof aufgestellte Zelt zurück, um nicht ungeschützt irgendwelchen Wetterkapriolen augesetzt zu sein. Dort ließ man es sich bei Bier und dem von Friedhelm Wacker gegrillten Köstlichkeiten gut gehen.

Zwischendurch musste sich jeder Anwesende einem Test bezüglich seines Wissens in Sachen Bier unterziehen. Aber alle bestanden diese Prüfung und erhielten in einer launigen Veranstaltung das begehrte Bierdiplom.

Noch lange saß man zusammen auf der von Monika Petereit perfekt organisierten Veranstaltung.

Hans H. Klee

⇑ Zum Seitenanfang

Alle Rechte bei © Tarmstedter Heimatfreunde e.V.

Website by www.jobimedia.de