TarmstedterHeimatfreunde e.V.

Tarmstedter Heimatfreunde in der Autostadt 9/2018

Die Tarmstedter Heimatfreunde hatten zu einer Fahrt in die Autostadt in Wolfsburg eingeladen. Mit Hilfe der Firma Autohaus Warncke in Tarmstedt, die den Kontakt zu dem weltgrößten Hersteller von Kraftfahrzeugen herstellte, konnte dieser Tagesausflug am 22.09.2018 stattfinden. Teilnehmen durften außer Mitglieder auch 'Sympathisanten' und Kinder ab 12 Jahren. Alle Teilnehmer waren begeistert und teilweise auch überwältigt von dem, was in den einzelnen Häusern der verschiedenen von Volkswagen produzierten Automarken auf sie einwirkte.

Besonders bestaunt wurden die zwei imposanten Autotürme, in die auf 20 Ebenen alle bestellten und gefertigten Pkws vollautomatisch auf einen x-beliebigen freien Platz gehievt werden.

Ein weiteres Highlight war für die Besucher das Museum mit den verschiedensten Automarken. So war der Nachbau des von Carl Benz im Jahre 1886 gefertigten ersten Autos ebenso zu bestaunen wie der erste VW-Käfer.

Doch nicht nur die Oldtimer, sondern auch die heute angebotenen Fahrzeuge aus dem Hause VW fanden großes Interesse bei den Besuchern. Von dem wohl schönsten und teuersten Sportwagen, den ein Privatmann dort als Leihgabe ausgestellt hat, der aber nicht aus der Produktion von VW stammt, konnten sich besonders die Männer nur schwer trennen.

In einer Pause zwischen den diversen Besichtigungen wurde der Gruppe ein Mittagessen serviert.

Gegen 16.30 Uhr trat man die Heimreise an, bei der noch viel über das Gesehene diskutiert wurde. Und wohl alle Mitreisenden ließen erkennen, dass es eine gelungene Veranstaltung war.

Hans H. Klee


⇑ Zum Seitenanfang
Alle Rechte bei © Tarmstedter Heimatfreunde e.V.
Website by www.jobimedia.de